k-pony-zuechter.de Foren-Übersicht k-pony-zuechter.de
Forum für Züchter und Zuchtinteressierte sowie Liebhaber der kleinen Ponyrassen
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Bau einer Laufstallanlage, Tipps sind erwünscht!!!!!!!!!
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    k-pony-zuechter.de Foren-Übersicht -> Kreativ Ecke - selbst gemachtes oder (um)gebautens
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
La Loba



Anmeldedatum: 11.06.2013
Beiträge: 536
Wohnort: Frankenberg/Eder

BeitragVerfasst am: Mi Jul 03, 2013 8:57 pm    Titel: Bau einer Laufstallanlage, Tipps sind erwünscht!!!!!!!!! Antworten mit Zitat

Hallo Ihr Lieben,
ich hab mal wieder eine Idee und mein Mann muß darunter leiden.
Ich möchte gerne unseren Offenstall für die Ponys komplett umstruturieren. Das heist es soll ein Laufstall werden.
Hier ein Bild der ersten Grundplanung:



(Braune Flächen sind Wege die nachher mit Sand befestigt werden sollen, das ovale ist das Wasserfass. das Grüne sind die Litzetore und das Lila ist Litze. Gelbe Kästen mit Strichen drin sind die Ställe und Reithalle mit den jeweiligen Abteilungen die vorhanden sind.)

Wir werden nun erstmal die Wege abäunen und hoffentlich bis zum Herbst gescheid befestigt haben. meine Frage nun:
Wie habt ihr eure Sandwege gemacht?
Unkrautflies, Matten oder Rasengitter und dann Lavasand? Oder was nehmt ihr?
_________________
Gruß Rebekka
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Olendiek



Anmeldedatum: 05.06.2013
Beiträge: 3873
Wohnort: Misselwarden

BeitragVerfasst am: Do Jul 04, 2013 10:16 am    Titel: Antworten mit Zitat

ist das euer neues Domiziel?
finde ich sehr interessant, hoffe du legst auch ein tagebuch an...
_________________
Shettys sind nicht klein, sondern auf das Beste reduziert!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
happyrose



Anmeldedatum: 09.06.2013
Beiträge: 1300
Wohnort: jerusalem

BeitragVerfasst am: Do Jul 04, 2013 7:38 pm    Titel: Antworten mit Zitat

sieht ja schon sehr gross aus hier von oben, da ist sicher eine gute planung sehr wertvoll ! sieh doch mal im internet nach diesen LAG ställen , da kannste dir doch bestimmtt super ideen holen und professionelle dazu !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Olendiek



Anmeldedatum: 05.06.2013
Beiträge: 3873
Wohnort: Misselwarden

BeitragVerfasst am: Do Jul 04, 2013 10:01 pm    Titel: Antworten mit Zitat

die Idee finde ich gut!
_________________
Shettys sind nicht klein, sondern auf das Beste reduziert!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
JudithK



Anmeldedatum: 12.06.2013
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: Fr Jul 05, 2013 10:02 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hi .. mist hab grad nicht soviel Zeit Wink aber auf die schnelle ..

Du hast sicherlich schonmal bei google " Paddock Paradise" eingegeben ? Da bekommt man bei den Bilder schon ganz viele Anregungen wie man solche Wege am geschicktesten einrichtet.
Ebenso bei Offenstallkonzepte.de ..

Lange Wege fürs Pferd = kurze Wege für den Menschen.
Je nach dem wie viele Tiere dort leben sollen muss man sich über die Bewirtschaftung so eines Offenstalles die meisten Gedanken machen - sonst ochst man mit dem Abäppeln und der Pflege der Anlag mehr rum als einem Lieb ist.

Wieviel Pferde sollen da wohnen ? Und ggf. was für welche?

Boden: im Hauptbereich anständig befestigen - am besten Paddockplatten mit Sand obenauf
Laufgang ist eine Frage des Bodens .. ist der gut und halbwegs trocken, kann man ihn in natura lassen bzw. nur etwas Sand aufbringen. Das ganze via Platten zu befestigen wäre toll - dürfte aber auch ein herber Vermögensschaden werden.
Wenn möglich unterschiedliche Böden anbieten : Natur, befestigt, Kies usw. - sehr gut für die Hufgesundheit ( aber aufwendiger in der Pflege )

Alternativ Vlies / Geotextilien oder ähnliches. Rasengitter sind nicht gut auf lange Sicht !

Soll es ein Rundlauf werden a la PP -
Oder solle es ein Point to Point Bewegungsstall werden ( also getrennte Bereiche Fressen / Ruhen / Wasser ) ?!

Für ersteres fehlen noch Heustationen - für letzteres ist der Weg zu lang wohl - da dürfte man ruhig halbieren denke ich !

Gruß Judith
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Olendiek



Anmeldedatum: 05.06.2013
Beiträge: 3873
Wohnort: Misselwarden

BeitragVerfasst am: Fr Jul 05, 2013 11:20 am    Titel: Antworten mit Zitat

warum sind denn Rasengitter auf lange sicht nicht gut?
wie meinst du da smit dem zu langen weg, bezieht sich da snun auf Rebkkasa Skizze?
_________________
Shettys sind nicht klein, sondern auf das Beste reduziert!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
JudithK



Anmeldedatum: 12.06.2013
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: Fr Jul 05, 2013 12:13 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Rasengitter gehen nur wenn wirklich, wirklich gut Sand drauf ist - pur sind sie wie Käsehobel für Pferdehufe Razz , die Pferde laufen und legen sich auch nicht gerne drauf, selbst wenn Sand drauf ist und eben grad für kleinere Ponys ist das laufen auf den Lochsteinen anscheinend sehr unangenehm ..

Meine standen selbst lange in einem Offenstall, wo das Paddock via Rasengitter befestigt war - die Pferde haben das Areal immer gemieden :-(
Mal abgesehen das sie sch.. zum sauberhalten sind. Ich würde es keinem Empfehlen - das Geld kann man besser in eine andere Art Befestigung anlegen.

1 Wahl sind immer gute Paddockgitterplatten ( meine Meinung )

Wenn der Rundweg dazu dienen soll *Funktionsbereiche* zu verbinden - also Fressplätze - Tränke - Liegehalle etc. dann sollten die Wege nicht zu lang sein - eher das mehrmalige laufend er Pferde forcieren dann.
Je länger der Weg, desto größer die gefahr das *die Herde* den Weg nicht gemeinsam nimmt und nur die Einzelkämpfer regelmäßig zu ihrem Recht kommen.
Es gibt in solchen *Weg* - Haltungsformen manchmal das Problem das rangnierdere, junge oder alte Pferde den Anschluss verpassen, nicht allene gehen wollen , aber auch nicht immer mitlaufen wenn einer mal geht - das kann dazu führen, dass sie die wesentlichen Bereiche nicht oft genug besuchen.

Für eine Laufstalllösung mit getrennten Funktionsbereichen hat sich eher eine große Paddockfläche bewährt ( wie HIT Ställe oder aber auch LAG mäßig ) - die Laufgangvariante bei getrennten Funktionsbereichen funktioniert am besten, wenn die einzelen Wege um die max. 100m sind und die Wege nicht zu weit außer Sichtfeld der Herde liegen - also eher nur was für *Querzäune* auf Paddocks oder große - abwechslungsreich gestaltetet Flächen.

Soll der Rundweg aber auch als offener Rundlauf genutzt werden muss man immer dafür sorgen, das sie Pferde dies auch annehmen z.B. durch Futterraufen / Weiden die auf der *anderen Seite zu begehen sind usw. - denn ansonsten staut sich das ganze doch eher im Fress- und Liegebereich.

Meine kleinen Jungs z.B. rödeln dauern über die Laufgang - die beiden älteren Ponyherren nur, wenns da auch was zu holen gibt z.B. Heu .. oder im Sommer Schatten an der Waldseite, lauer Wind auf der Kuppe bei Hitze usw. - ansonsten stehen sie lieber vor der Raufe und warten das wiedermal jemand füttern kommt Wink auch Offenstallpferde können das seeeehr bequem sein.

Gruß Judith
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Olendiek



Anmeldedatum: 05.06.2013
Beiträge: 3873
Wohnort: Misselwarden

BeitragVerfasst am: Fr Jul 05, 2013 3:29 pm    Titel: Antworten mit Zitat

deine Tips finde ich super, hier zu hause hab ich nciht wirklich was was man Stall nennen kann eher nur provisorische/mobile gruppenboxen, nun hab ich mir gerade durch die Ziegen sowas wie einen kleinen Paddok ergattert, wo ich dann die diätler rein stellen kann und auch mal zum longieren nutzen kann..
ich hab ja auch immer diese LAG Laufställe im Kopf aber für mich istd as so alleine nicht um zu setzten, dann muß mein Mann wirklich mitziehen und sein Ding ist das alles nicht gerade (ist für mich also immer harte Überzeugungsarbeit hier irgendwas zu haben) gebe aber die Hoffnung aber nicht auf Wink man sagt ja immer was länger wehrt wird gut ...
also sind eure Tips für mich schon wertvoll und das eine oder andere werde ich bestimmt mal durch setzten können!
_________________
Shettys sind nicht klein, sondern auf das Beste reduziert!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
La Loba



Anmeldedatum: 11.06.2013
Beiträge: 536
Wohnort: Frankenberg/Eder

BeitragVerfasst am: Fr Jul 05, 2013 9:10 pm    Titel: Antworten mit Zitat

oh danke für die tollen Anregeungen,
wir haben bis jetzt das ganze wie ein normalen Offenstall.
Mein Problem ist das mir so die Lütten verfetten.
In der Herde stehn momentan 2 Minishettys, 1 Shetty und ein 145 Appimix, 1 Minishettyfohlen.
Gernerell sollen später 2 Stuten , ca alle 2 Jahre Fohlen bei Fuß haben und noch ein weiteres großes Pony einziehen. Entweder selbst gezogen oder zugekauft.
Die eingezeichnete Fläche sind insgedamt ca 1 Hekta Land.
Ich muß gestehn ich habe mir ein Buch gekauft mit den schönsten Offenställen/Laufställen der Welt. Da sind super Anregungen drin.
Als Tränke wird es später im äusseren Rand einen Teich geben. Baumstämme und Hügel will ich auch noch einbaun.
Auch über die unterschiedlichen Bodengründe habe ich mir Gedanken gemacht. ich würde gerne die Laufwege unterschiedlich befestigen. Die Idee mit den Rasengitter hab ich verworfen. Allerdings meinte ich auch dieses grüne Plastik nicht die Steine.
Hier schonmal Fotos vom Offenstall der wahlweise in 2 Boxen mit großem Stallgang (Box) gewandelt werden kann. Gedacht als Videoüberwachte Abfohlboxen.











Momentane Tränke


_________________
Gruß Rebekka
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
JudithK



Anmeldedatum: 12.06.2013
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: Fr Jul 05, 2013 10:15 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,

Ja .. das mit dem zu dick werden kenne ich Razz ich träume sozusagen von Futterraufen wo unten drunter gleich ein Laufband mit eingebaut ist *lach*.

Wie ich schon schrieb - Auslauf ist klasse - aber man muss die Ponys auch dazu bringen ihn zu nutzen.
Ich selbst mache es im Winter so, dass sie morgens und abends ihr Heu stallnah bekommen - mittags aber einmal auf dem Laufgang. Das bringt schonmal 3-4 Stunden Bewegung in die Sache. ( Ich mache meinen Rundlauf abends über Nacht zu wegen *Fußvolk das hier oft nachts rumwandert )

Wenn man kann kann man es auch so einrichten das sie über längere Zeit das Heu z.B. aus engmaschigen Netzen rund um den Gang knappeln können. Das wäre die Ideallösung - ist natürlich u.U auch die Arbeitintensivste. Aber erfahrungsgemäß spielen da Boden und Wetter auch immer ne rolle .. ich zwing meine im Regen oder Schnee dann auch nicht in die Runde sondern füttern am Stall.

Der Stall sieht schonmal gut aus - allerdings würde ich persönlich die Mitteltrennwand zwischen den Boxen ggf. aufklappar machen ( falls sie noch nicht so ist ) wenn man sie nicht dauerhaft braucht - je mehr ecken desto größer die Gefahr das auch in solcher mal einer den kürzeren zieht - grad in einer altersgemischten Herde. Die lange Frontwand hingegen ist optimal als Raumteiler. Die hintere größere Tür würd ich ( so es geht ) aufmachen, Plastikvorhang vor und gut ist .. ( ein weiterer Eingang finde ich für mehr als 2 Pferde wichtig dann )

Wenn die Zäune alle noch Variabel sind würde ich die Tore etwas anders anlegen, so das sie vo Hof gut zu erreichen sind - die Pferde aber dennoch ggf lange Eege zur Weide gehen müssen. z.B. einen zentralen Mittegang endlang des Roten Zaunes ( als Mensch von vorne zu begehen - die Ponys müssen aber hintenrum )
Wasserfass zentral stehen lassen - wenn sie es kennen latschen sie da auch weitere Wege für Wink

Die grünen Rasengitter taugen oft nichts bzw. wenn man sie in der Stärke kauft in der sie der pferdigen Belastung aushalten sind sie nicht viel günstiger als Paddockplatten.

Man muss sich einfach bei den Herstellern mal durchfragen - je nach Fläche bekommt man ganz gute Angebote.
Ich hab z.b. 120 qm von der Firma Novus verbaut - freu mich jeden Tag über das Paddock Wink

Die meisten Paddockgitter kann mana uch ohne Tiefbauarbeiten verlegen - also obenauf wenn der Boden halbweg eben und trocken ist. ( Wir haben die Variante: Grasnarbe+Vlies+Split+Platten+Sand )

Alternativ für größere Flächen wären Geotextilien ( also nur als Trennschicht + Sand oben auf - die kommen aber oft hoch nach einer Zeit ! ) oder aber auch Kunstrasen - nutzen auch schon viele und bekommt man inzwischen günstig (gebraucht) von speziellen Firmen. Hält angeblich bombe.

Was sich übrigens immer anbietet - einen Teil eines Paddocks dann so anzulegen, dann man es ggf. noch als Platz mitznutzen kann. Weiß ja nicht wie da der Bedarf ausschaut bei euch. Lohnt sich aber immer drüber nachzudenken.

Tja Wink es gibt zu dem Thema immer ungefähr 100000 Ideen Wink)

Aber so auf den ersten Blick bietet die Fläche und die Örtlichkeiten die besten Vorraussetzungen.

Gruß JudithK

PS: wenns eben auch um eine optimierte Fütterung von Speckmuckels geht : bei google mal * slow hay feeder * eingeben in der Bildersuche - gibt auch noch einige Ideen und Alternativen zu Heunetzen etc. wie z.B. Zaunraufen, Heutonnen und allgemein all sowas Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
La Loba



Anmeldedatum: 11.06.2013
Beiträge: 536
Wohnort: Frankenberg/Eder

BeitragVerfasst am: Fr Jul 05, 2013 11:48 pm    Titel: Antworten mit Zitat

ich habe zur Heufütterung diese 4cm Maschennetze die man als Ladensicherung für Anhänger verwendet.

Wegen den Wegen, ich gehe eh immer zwischen der Litze lang, (bequemer).

Ich habe noch etwas rumgesponnen und das Bild aktualliesiert.
Ich will noch Äppel- und Urintoiletten einrichten und die Wege noch anders gestallten. Hügel rein und mit unterscheidlichen Materialien befestigen. Vorwiegend aber mit Lavasand.
Den die Arbeit soll ja weniger und leichter werden. Quasi Zeitsparender. Wink


_________________
Gruß Rebekka
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
JudithK



Anmeldedatum: 12.06.2013
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: Sa Jul 06, 2013 12:45 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Wird ja ein Ponytraum Wink

Beim Wort *Teich werd ich gaaanz neidisch.

Würd aber das Wasserfass vorne am Hof lassen - der Heuplatz hinten ist aber perfekt Wink

Ich träume noch davon auf meiner *langen Seite* mittels einiger dicker Holzbalken sowas wie ein *Billiard* einzubauen - also wo die Ponys eine Stufe hoch müssen ( oben ist dann eben ) und dann wieder runter .. trau mich aber nicht wegen dem Fußkranken Oldie :-/

Als Heustationen auf meinem Laufgang hab ich 2 Schnellkomposter umgebaut - klappt super, ( solange das dicke Schwarzwaldtier sich nicht mal wieder mit dem Ar... draufsetzt )



Meisten ergibt sich vieles auch erst beim Bauen bzw. später wenn sich ergibt, wie und was die Ponys am liebsten mögen. Aber es macht schon spaß solche Ställe wachsen zu zu sehen - hoffe du häst uns immer mal auf dem laufenden Wink

Gruß JudithK
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
La Loba



Anmeldedatum: 11.06.2013
Beiträge: 536
Wohnort: Frankenberg/Eder

BeitragVerfasst am: Sa Jul 06, 2013 8:24 pm    Titel: Antworten mit Zitat

oh das mit der Stufe ist die Idee. ich war als am überlegen was ich noch auf den Weg baue.
Deine Heuraufe für drausen ist ja toll. Ich denke ich werd da mal schaun was ich bei uns bekomme und auch etwas basteln. Wie hast du den deine gemacht?

Beim Teich muß ich nur schaun wie ich den genau mache, ich möchte ja das sie sich auch in den Schalmm legen können. Mal sehn wie sich das so verwirklichen lässt.
Auf alle Fälle haben wir dann eine Frostfreie Tränke Wink
_________________
Gruß Rebekka
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Olendiek



Anmeldedatum: 05.06.2013
Beiträge: 3873
Wohnort: Misselwarden

BeitragVerfasst am: Sa Jul 06, 2013 9:53 pm    Titel: Antworten mit Zitat

je nach dem wie sehr es im Winter dann friert...
_________________
Shettys sind nicht klein, sondern auf das Beste reduziert!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
JudithK



Anmeldedatum: 12.06.2013
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: So Jul 07, 2013 9:22 am    Titel: Antworten mit Zitat

Also als Raufen / Heustationen hab ich mehrere Varianten.

einmal eine normale Rundraufe - davon hab ich aber nur zwei Teile als schmales Oval draußen stehen in der ein Heunetz hängt dann, im Stall hab ich zum einen das andere drittel der Rundraufe als kleine Heu/Strohraufe .. eigentlich aber weils als Abtrennung so gut passte.

Dann hab ich noch zwei Gitterboxen in die wie schräge Brettergebaut haben ( damit das Heu vorne an Gitter rutscht ) - die sind eigentlich super funktionieren aber dummerweise nicht mit jedem Heu ( manches ist grob - das bekommen die nicht rausgefummel ) zu Abtrennungszwecken stehen die aber halt auch da im Stall.

Dann hab ich die beiden Komposter auf dem Laufgang und sonst eigentlich auf dem einen Paddock noch einen Heugalgen = einen Sonnenschirmständen wo unten vier fette Gehwegplatten drin sind - strange drin und oben kann ein Heunetz dran. Den hat der Schwarzwälder aber dummerweise beim schubbern neulich gefällt Razz

Weiß grad nicht was ich auf meinen Bildern in der Fotobox alles zu sehen hab .. sonst guck ich die Tage mal noch nach anderen Bildern.

Ich träume noch von einer schönen überdachten Raufe - aber eine mit schickem Dach ( aus Holz ). - es gibt so 6 eckige .. total schick mir fällt aber grad der Name nicht ein *grumpf* - ist für uns hier aber auch eh zu groß.

Teich .. je nach *Gegend* muss man natürlich aufpassen, das man sich da keine Bremsenbrutstätte anlegt.
Also wenns hier ein Thema wäre ( wir haben leider Fels drunter - Teich müssten wir wohl sprengen das Loch Razz ) wüsste ich aber wohl das mein Mann das Ding eher in den Garten verlegen würde = das der Mensch auch was von hat .. eine Seite dann für die Menschen .. auf der anderen Flach das auch die Ponys mal mit reinkönnen ... aber das wird wohl eher ein Traum bleiben Wink


Ich hab nur einen alten - eher dünnen Ast auf dem Weg liegen - die Ponys lieben den kleinen Sprung - die großen stolpern dauernd drüber *seuftz* Wink

Früher im alten O- Stall hatte der Bauer so eine riesen alten Baumwurzel aufs Paddock gelegt - die Ponys liebten das Ding irgendwie .. da wurde geschubbert, genabbert, drumrumgelaufen und alle standen immer mit dem Kopf zur Wurzel zum dösen .. als gestalterisches Objekt auch nett.

Frostfreie Tränke ist gold wert - später bekommen wir auch mal eine anständige Selbststränke mit sowas ( wenn wir mit der Baustelle in Stallnähe angekommen sind ) .. momentan haben wir im Sommer eine aktiv, im Winter muss ich aber meinen alten Wustpott aktivieren.

Habt ihr Bäume / Büsche .. wenn nicht würde ich zusätzlich über bepflanzungen nachdenken - Holunder und Heckenrosen z.b. .. bei uns auf dem Paddock steht ja die halte Hauslinde - die ersetzt ein zusätzliches Dach. Naja aber dauert auch bis sie so groß sind.
Die Pferde lieben aber die Plätze unter den Bäumen. Gerade bei dem Wetter jetzt.

Wichtig an son einer Anlage finde ich immer die *beschickbarkeit* - also das Füttern und saubermachen sollte so einfach wie möglich organisiert werden. Ich hab alles so organsiert, das es maximal 20 Minuten dauert im tagesgeschäft ( Abäppeln des Laufganges der Weiden mal ausgeklammert - das dauert länger )
Mein Jungs köddeln praktischerweise immer genau in die Ecke am zaun wohinter auch der Mistpaltz ist - ich schmeiße es sozusagen einfach nur über den Zaun rüber und brauche nichtmal ne Karre aktivieren - seeeehr praktisch.
Füttern geht schnell weils Futter genau hinter / nahe den Futterplätzen liegt, ich bereite es immer je für abends / morgens mit vor und kann so auch im Halbschlaf schnell die Netze in den Stall wuppen oder draußen Heu verteilen. Usw. .. sogesehen macht bei genauer Planung ein Offenstall mit 4 Ponys wesentlich weniger arbeit als z.B. 4 Boxen oder so Wink

Olendiek - vielleicht noch ein argument für dich um deinen Mann das ganze schmackhaft zu machen Wink

Lieben Gruß JudithK
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    k-pony-zuechter.de Foren-Übersicht -> Kreativ Ecke - selbst gemachtes oder (um)gebautens Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum des Forums | Kostenloses Homepage Forum von Forenking.com | Powered by © phpBB Group